Heimatverein Stupferich e.V.

Museum
a_haus2
img_7516

In Dauer- und Wechselausstellungen wird Kulturgeschichte vergangener Generationen gezeigt.
Gegenstände des alltäglichen Lebens aus dem bäuerlichen und bürgerlichen Bereich sollen Zeugnis vom Leben und Wirken der Menschen aus zurückliegender Zeit ablegen.

Hierbei wird auch großen Wert auf Exponate aus Stupferich gelegt, die die geschichtliche Entwicklung unseres Stadtteils zeigen.

Gerätschaften, Gegenstände, Bilder u.a. werden gesammelt, gegebenenfalls restauriert und ausgestellt.


Auch können in Wechselausstellungen örtliche Künstler ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit darbieten.


Durch die Restaurierung des Gebäudes 2014 / 2015 ( Neueröffnung des Museums am 25.10.2015 ) und die anschließende Umverteilung der Räume nach Absprache mit der Ortsgruppe des Roten Kreuzes, konnte der Heimatverein das gesamte Erdgeschoss beziehen.

Nun bieten wir neben der Museumsküche 2 Ausstellungsräume, einen Raum für Wechselausstellungen örtlicher Künstler und einen Raum, der für Kurse genutzt wird.

 


Einige Beispiele unserer halbjährlich wechselnden Sonderausstellungen :

Textile Frauenarbeiten
Historische Musikinstrumete
Brunnen in Stupferich
Waagenausstellung mit Schülern des Markgrafengymnasium Durlach
Handwerksberufe wie: Schmid, Wagner, Schuhmacher, Schreiner
Frauenstolz
Kinderspielzeug
Schule in Stupferich

und viele Stupfericher Künstler stellten ihre Kunstwerke aus.

 

 

“Aufforderung zum Tanz “

um 1900